Kategorien
Allgemein

Quiz zum guten Hirten

Für dieses Quiz hast du dieses Mal viiiel Zeit: bis zum Freitag, den 14. August, dann wird hier um 18:00 Uhr die Auflösung bekannt gegeben und natürlich: unsere Champions! Viel Spaß!

1. Was heißt Psalm?
a) Lied
b) Gefühl
c) Schaf
d) Wiese

2. Was ist eine grüne Aue?
a) ein Ort an dem nichts weh tut
b) eine saftige Wiese
c) eine Melodie
d) eine Süßigkeit

3. Wer greift die Schafe an?
a) die Angst des Hirten
b) die Dunkelheit
c) ein Löwe
d) ein Mückenschwarm

4. Welches Bild gehört zu welchem Teil des Psalms?
a) Er weidet mich auf einer grünen Aue.
b) Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
c) Und ob ich schon wanderte im finstern Tal fürchte ich kein Unglück.
d) Ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.

5. Zu welchem Satz des Psalms passen diese Gefühle:

a) Er erquicket meine Seele.
b) Denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.
c) Du bereitest vor mir einen Tisch.
d) Der Herr ist mein Hirte.

Joker

Schreibe, bei welcher Frage du einen Tipp brauchst, dann wird der Tipp hier veröffentlicht. Bei 6 Fragen wären das dann auch 6 mögliche Joker für alle, die mitmachen. Du kannst hier unten das Kommentarfenster benutzen oder eine Mail schreiben an reli–at–lernenmachtspass.net (bitte –at– durch @ ersetzen).
Bitte nicht unglücklich sein, wenn die Antwort nicht schnell kommt – es ist ja Ferienzeit 🙂 auch wir sitzen nicht den ganzen Tag am Computer. Einfach später nochmal gucken.

Hier kannst du das Lied Davids, den Psalm 23, kennen lernen. Hier gibt’s das Video, in dem David erzählt, wie er auf sein Lied gekommen ist und hier kannst du das Lied Sieh, ich bin bei dir hören und mitsingen und hier einen Rucksack basteln: Proviant für deine Seele.

Hier kommst du zum Wegweiser.

Eine Antwort auf „Quiz zum guten Hirten“

Liebe Sabine+ Philine, wieder einmal ging uns der Psalm23 zu Herzen, besonders auch, wie er dargestellt ist. In unsern Proviant-Rucksack haben wir dieses gepackt:
Lass dich nicht vom Bösen überwinden,
sondern überwinde das Böse mit Gutem. /Rö. 12/21
Dank euch beiden, Oma Heike und Opa Brunolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.