Kategorien
Christi Himmelfahrt

Suche den Frieden

Schweige und höre,
neige deines Herzens Ohr,
suche den Frieden.

Text: Benedikt von Nursia, Melodie aus England

Dieses Lied ist ein Kanon, hörst du die anderen „Stimmen“?

Der himmlische Frieden muss nicht stumm sein, es kann auch ein lauter fröhlicher Frieden sein 🙂 Um den Himmel in sich selbst zu finden hilft es aber, sich darauf zu konzentrieren. Manchmal ist es gut, wenn es dabei wirklich ganz leise ist. Manchmal hilft ein Lied. Oder ein wichtiger Satz, den man immer wieder sagt. Vielleicht der:

Halt ein, wo läufst du hin?
Der Himmel ist in dir!
Suchst du Gott anderswo,
du fehlst ihn für und für.

(„du fehlst ihn“ heißt: du verfehlst ihn/verpasst ihn und „für und für“: von jetzt an/zukünftig)

Hast du einen anderen Satz? Dann schreibe ihn in den Kommentar!

Diesen Stein haben Menschen vor 5000 Jahren verziert. Er liegt vor dem Eingang des steinzeitlichen Ganggrabes von New Grange in Irland.

Hier kannst du erfahren, was mit „Himmel“ gemeint ist und hier lernst du ein kretisches Labyrinth zeichnen. Du kannst erfahren, wie ein Labyrinth zum Weg in den Himmel wird und Freddy erklärt Christi Himmelfahrt. Dazu gibt es auch ein Quiz.

Hier kommst du zum Wegweiser.

3 Antworten auf „Suche den Frieden“

Hast du das kleine Dreieck am Anfang geklickt? Ist der Lautsprecher deines Computers angestellt? Hast du jemanden, der dir helfen könnte? Ich kann gerade keinen Fehler feststellen, werde das aber weiter untersuchen. Bitte schreibe mir, wenn sich was ändert.
Dankeschön! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.